Garage Gloor AG
  • VW
  • VW Nutzfahrzeuge
Unsere Markenseiten
  • VW
  • VW Nutzfahrzeuge

Der neue Multivan

die Freiheit der maximalen Variabilität

  • Kult dank cleverem Konzept: Multivan bietet seit über 35 Jahren die Freiheit, den Raum an Bord flexibel zu nutzen
  • Neuer Multivan mit maximaler Variabilität: Leichte Fondsitze sind dank neuem Schienensystem schnell verschieb- und herausnehmbar
  • Verschiebbar: Tisch- respektive Mittelkonsole lässt sich auf neuen Bodenschienen in allen drei Sitzreihen anordnen


Nichts blieb, wie es war. Und doch fühlt sich alles so an, wie es sich in einem Multivan anfühlen muss: Hohe Sitzposition vorn. Bis zu fünf verschieb- und herausnehmbare Einzelsitze im Fond. Auf Wunsch in der zweiten Sitzreihe um 180 Grad drehbar, sodass die für den Multivan typische Vis-à-vis-Anordnung der Fondsitze möglich ist. Fortan gibt es nur noch Einzelsitze – die durchgängige Rückbank in der dritten Sitzreihe wurde abgeschafft. Gleichzeitig wurden die neuen Einzelsitze der zweiten und dritten Sitzreihe sehr viel leichter. Blitzschnell können sie nun verschoben sowie extrem einfach aus- und eingebaut werden. Somit muss nun nur ein Einzelsitz weichen um das Rennvelo oder das Surfboard zu transportieren. Denn auch das Schienensystem hat Volkswagen Nutzfahrzeuge neu entwickelt. Es ist jetzt vom Fond bis zur zweiten Sitzreihe durchgängig. Das macht die Sitzanordnung flexibler denn je und ein Fahrzeug ist dann praktisch, wenn es flexibel genutzt werden kann



VWNF_Multivan (3)_media_high


VWNF_Multivan (2)_media_high



Der neue Multifunktionstisch für alle drei Sitzreihen
Im Multivan 6.1 hat der Tisch seinen festen Platz stets im Fond. Es gibt ihn je nach Ausstattungsversion des Vans als Klapptisch oder als Multifunktionstisch. Die Neukonstruktion: Der Tisch des neuen Multivan kann nun dank eines neuen Schienensystems variabel im Fond verschoben und angeordnet werden. Und nicht nur das: Da die entsprechenden Schienen bis nach vorn zwischen den Fahrer- und Beifahrersitz reichen, kann er eben auch als Mittelkonsole in der ersten Sitzreihe eingesetzt werden.



Antriebssysteme

Erstmals gehört ein Plug-in-Hybrid zum Antriebsprogramm - erkennbar an der Zusatzbezeichnung eHybrid am Heck des neuen Multivan. Der 160 kW / 218 PS starke Hightech-Antrieb bringt das lokal emissionsfreie Fahren mit grossen Reichweiten und einem niedrigen Gesamtverbrauch in Einklang. Darüber hinaus steht der frontgetriebene Multivan mit zwei Turbobenzinern zur Auswahl. Sie leisten 100 kW / 136 PS und 150 kW / 204 PS. 2022 wird ein Turbodiesel (TDI) mit 110 kW / 150 PS folgen. Generell serienmässig: ein automatisch schaltendes Doppelkupplungsgetriebe (DSG).



Infotainment und Assistenten

Eine Brücke in die digitale Welt schlägt der Multivan mit seiner ebenfalls vollständig neu entwickelten Instrumententafel und der hier integrierten Displaylandschaft. Serienmässig ist sie mit dem «Digital Cockpit» sowie dem Infotainmentsystem «Ready 2 Discover» ausgestattet. Online holt das System serienmässig verschiedenste Dienste und Funktionen an Bord. Als Function on Demand können die Besitzer des Multivan beispielsweise so auch nachträglich die Navigationsfunktion freischalten. Deutlich erweitert wurde auch das Spektrum der Assistenzsysteme. Stets serienmässig: «Front Assist» inklusive City-Notbremsfunktion (Umfeldbeobachtungssystem), der Spurhalteassistent «Lane Assist», eine Ausweichunterstützung mit neuem Abbiegeassistenten, die Verkehrszeichenerkennung und die Geschwindigkeitsregelanlage. Zu den innovativen neuen Systemen gehört der «IQ.DRIVE Travel Assist», der das teilautomatisierte Fahren ermöglicht.

Gegenüber dem Vorgängermodell gehören neu auch zwei Schiebetüren, das digitale Cockpit sowie auch LED-Scheinwerfer zur umfangreichen Serienausstattung.








_VWN_AutoZüri_Multivan_1_media_high


VWNF_Multivan_new (6)_media_high